Ev.-luth. Kirchengemeinde Scheden-Dankelshausen-Mielenhausen

Wir sind evangelisch - in Scheden, Dankelshausen und Mielenhausen. Was ist los in unserer Gemeinde? Schauen Sie sich in Ruhe um - und schauen Sie bei uns rein. Wir freuen uns!

1461695986.xs_thumb-

Seelenfutter – Gottesdienst mit Juvenis Cantare und Brunch

Wann?
19.03.2017, 10:30 Uhr
Was?
Medium
Bild: Helene Souza / pixelio.de
Erst die Seele füttern und dann den Leib – am Sonntag, dem 19. März feiern wir um 10.30 Uhr einen Gottesdienst für Groß und Klein in der St. Johanneskapelle Mielenhausen. Der Gottesdienst wird musikalisch mitgestaltet vom Mielenhäuser Chor Juvenis Cantare. Im Anschluss gibt es einen gemeinsamen Brunch im Dorfgemeinschaftshaus.
Lecker essen und dabei in Ruhe quatschen – alle sind herzlich eingeladen.
Über Beiträge fürs Buffet freuen wir uns sehr. Damit wir besser planen können, sagen Sie doch bitte im Pfarramt Bescheid.
Wo?
St. Johannes-Kapelle

34346 Mielenhausen
1461695986.xs_thumb-

Kleidersammlung für Bethel

Wir sammeln gut erhaltene Kleidung und Wäsche, Schuhe, Handtaschen, Plüschtiere und Federbetten – jeweils gut verpackt (Schuhe bitte paarweise bündeln).

Abgabestellen:

-        Familie Ortgies, Gartenstraße 1, 37127 Scheden

-        Familie Schröder, Oberdorf 23, 34346 Mielenhausen

-        Ev. Pfarrhaus, Große Straße 23, 37127 Dankelshausen

27. März bis 1. April, jeweils 8 bis 18 Uhr

1461695986.xs_thumb-

Kunterbunter Kindernachmittag

Wann?
25.03.2017, 15:00 Uhr
Was?
Medium
Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de
Für Kinder ab Vorschulalter (ca. 5 – 11 Jahre)
Thema: Im Frühjahr kommt nicht nur der Osterhase.
Wir hören Geschichten, singen Lieder, spielen, basteln und mehr.
Ansprechpartner: Bianca Koschnik, Tel. 05502/5470775; Nadine Scheibe, Tel. 05546/960087; Dahlia Winkelbach, Tel. 05546/999467
Wo?
Küsterhaus
Kirchstraße 9
37127 Scheden
1461695986.xs_thumb-

Blaulicht und Schlagzeug

Mit Blaulicht und Pflastern wurden sie begrüßt: Menschen mit rettenden und helfenden Händen. "Die Kirche ist einer der sichersten Orte: Nur 0,01% der Unfälle ereignen sich in Kirchen" zitierte Pastorin Annette Lapp einen Polizeidirektor und freute sich, dass so viele Feuerwehrmänner und -frauen von den umliegenden Ortsfeuerwehren gekommen waren. Mit Schlagzeug, Gitarren, Bass und Mandoline sorgte die Band "Heiligenschein" für eine schwungvolle Begleitung von alten und neuen Liedern. Die Einsatzkräfte wurden für ihren Dienst gesegnet und konnten ihre Anliegen zu Gott bringen. Wie überraschend Jesus reagiert, als er zu einem totkranken Freund gerufen wird, wurde in einer szenischen Lesung und der Predigt deutlich.
Im Anschluss an den Gottesdienst ergab sich noch so manches Gespräch bei einer Flasche Bier im Foyer der Kirche.
1489437235.medium

Bild: Ortgies

1461695986.xs_thumb-

Ohrenlöwe mit Elli Denker

Die Märchenerzählerin Elli Denker aus Hann. Münden war zu Gast beim letzten Ohrenlöwen für dieses Jahr. Nicht nur Märchen, auch Geschichten und Anekdoten aus ihrer Kindheit wurden lebendig. Anschließend stürzten sich die Kinder auf Bastel- und Malsachen. Weil so viele Kinder gekommen waren, musste noch die stille Reserve an Keksen angezapft werden...

Bild: Ortgies

1461695986.xs_thumb-

Gemeinsam beten und essen

"Was ist denn fair" - diese Frage beschäftigte vor allem Frauen, aber auch Männer und Kinder beim diesjährigen Weltgebetstag. Wir haben viel erfahren über die Situation der Frauen in den Philippinen und konnten so konkret für sie beten. Nach dem Gottesdienst freuten sich alle über kalte und warme Köstlichkeiten nach philippinischen Rezepten.
1489102488.medium

Bild: Lapp

1461695986.xs_thumb-

Zeit schenken – Freude bereiten:
Besuchsdienst sucht neue Mitstreiter/innen.

Ältere und kranke Gemeindemitglieder zu Hause besuchen, zum Geburtstag gratulieren, etwas Zeit mitbringen und einander Gesellschaft leisten. Das ist es, was die Mitarbeiterinnen im Besuchsdienst immer wieder tun – ganz einfach und doch von unschätzbarem Wert. Bereichert werden dabei beide Seiten: Besuchter und Besucher.

Wäre das etwas für Sie? Wenn Sie Zeit und Lust haben, diesen wichtigen Dienst zu unterstützen und ein paar Besuche im Monat zu machen, dann melden Sie sich im Pfarramt!

Treffen: 14. März, 18 Uhr im Küsterhaus Scheden

1461695986.xs_thumb-

Kunterbunter KiKiChor

Mit viel Spaß, lustigen Liedern, bunter Dekoration und farbigen Kostümen feierte der KinderKirchenChor Fasching. Nächste Woche geht es wieder mit dem Martin-Luther-Familiensingspiel weiter. Wer Lust hat, kann gerne dazu kommen!

Kindergartenalter bis 1. Klasse: mittwochs 16.45 – 17.30 Uhr im Küsterhaus Scheden
Lesealter bis 4.Klasse mittwochs 17.30
– 18 Uhr im Küsterhaus Scheden

Leitung: Jutta-Elisabeth Stahlmann




1487950572.medium

Bild: Haberl

1461695986.xs_thumb-

"Danke" geht durch den Magen

Gemeinde lebt davon, dass viele Menschen sich mit ihren Gaben und Möglichkeiten engagieren. Etwa 70 Mitarbeiter waren der Einladung zu einem Danke-Abend im Dorfgemeinschaftshaus Mielenhausen gefolgt. Pastorin Annette Lapp und Kirchenvorstandsvorsitzende Heike Ortgies überreichten Urkunden für langjähriges ehrenamtliches Engagement u. a. im Besuchsdienst bzw. Kunterbuntem Kindernachmittag an Siglinde Brekerbaum, Ursel Macke und Margit Apsel. Im Stil eines Poetry Slam zeigte Pastorin Lapp auf, an wie vielen Stellen sich Menschen in der Gemeinde einbringen. Fleißige Hände hatten ein festliches 3-Gänge-Menü vorbereitet. Es wurde viel gelacht, zwischendurch durften alle bei einer Quizshow mitraten und Fragen zu Bibel, Luther, Kirchenjahr und anderem beantworten. Ein gelungender Abend - Danke an alle, die ihn möglich gemacht haben!

1487027000.medium

Bild: Hild (1-4) / Lapp (5-8)

1461695986.xs_thumb-

Am Anfang war der Urknall

Wie ist die Welt entstanden? Ist alles nur Zufall? Was hat Gott damit zu tun? Um diese Fragen ging es bei einem Vortrag von Tobias Lapp. Der Gemeindesaal im Küsterhaus Scheden war bis auf den letzten Platz belegt, auch Interessierte aus den umliegenden Gemeinden waren gekommen. Bei einem Blick in die Weiten des Weltalls wurde erklärt, wie man aus dem Licht von Galaxien auf die Entwicklung des Universums schließen kann. Zur Illustration gab es frisch gebackenen Rosinenkuchen. Die Arbeitsweise und die Grenzen der Naturwissenschaften wurden aufgezeigt. Anschließend wurde gemeinsam der sogenannte "Schöpfungsbericht" der Bibel gelesen und diskutiert, welche grundlegenden Aussagen dort gemacht werden und wie sie sich mit den Erkenntnissen der Naturwissenschaften vereinbaren lassen.
Bei Getränken, Knabbereien und Rosinenkuchen konnte noch so manche Frage erörtert und diskutiert werden.

Bild: Lapp

1461695986.xs_thumb-

Zerbrochenes wird ganz

Gut 20 Konfirmanden aus den Gemeinden Scheden-Dankelshausen und Trinitatis erlebten gemeinsam mit fünf Mitarbeitern eine spannende und lebhafte Konfirmandenfreizeit im Freizeitheim Hemeln. Ob bei "Capture the flag", dem "Chaos-Spiel", "Werwolf" oder einer Nachtwanderung mit Fackeln ließen Spaß und Spiel nicht auf sich warten. Aber auch inhaltlich ging es ans Eingemachte: Warum ist Jesus am Kreuz gestorben? Was bedeutet das für uns? Was glauben wir als Christen eigentlich? An Hand von zerschlagenen und wieder zusammengeklebten Tontöpfen wurde deutlich, wie Gott aus den Scherben unseres Lebens etwas Neues schaffen kann und will. Den Abschluss bildete ein Gottesdienst, den die Konfirmanden selber gestalteten, von einem Anspiel über die Gebete bis zur Predigt.
Wer genauer wissen will, was es mit den zerbrochenen Tontöpfen auf sich hat, ist herzlich eingeladen zum Gottesdienst am 29. Januar um 17 Uhr im Küsterhaus in Scheden.
1485121380.medium

Bild: Lapp

Weitere Posts anzeigen